Mit vier Profi-Teams zum Full-Service Partner

Wir verstehen uns bei der Firma METZLER zunehmend als Full Service-Partner für Unternehmen mit spanabhebender Produktion. Neben unserer Gesamtkompetenz für Fertigungsprozesse können sich unsere Kunden auf unsere vier spezialisierten Profi-Teams verlassen – sie bündeln.

Wissen und Know-how in den Fachbereichen

  • Zerspanen & Spannen,
  • Werkstätten & innovative Arbeitsplatzlösungen,
  • Beschaffung & Logistik,
  • Maschinen & Technologien.

In diesem Beitrag stellen wir 5 Fragen an Reinhard Metzler, den Geschäftsführer unseres österreichischen Handels- und Serviceunternehmens. Sie erfahren, welcher Nutzen für Sie als Kunde der Firma METZLER entsteht und warum wir der 1. Ansprechpartner für Firmen mit spanabhebender Fertigung sein wollen:

5 Fragen an Reinhard Metzler

1. Der Handel ist insgesamt im Umbruch.
Betrifft Sie diese Veränderung als reiner B2B-Lieferant? 

Reinhard Metzler: Unsere Kunden vertrauen vermehrt auf unsere Beratungs- und Systemkompetenz. Sie bitten uns zum Beispiel, gemeinsam Optimierungspotenziale in der Zerspanung, bei der Arbeitsplatzgestaltung oder im Bereich der Beschaffung zu erkennen und auszuschöpfen.

Wir analysieren dabei ganze Warenkörbe und können diese mit einem Produktmix aus Eigen- und Herstellermarken in derselben Qualität wesentlich günstiger anbieten. Damit profitieren unsere Kunden zunehmend von unserer Beratungs- und Systemkompetenz.

2. Welche Rolle spielt hier der konjunkturell spürbare Druck auf Unternehmen mit Produktion in Österreich?

Reinhard Metzler: Unternehmen mit spanabhebender Produktion beschäftigen sich seit einiger Zeit intensiv mit der Optimierung ihrer Fertigung. Die derzeit spürbare Marktabschwächung zwingt nach Jahren des guten Wachstums viele dazu, sich wieder verstärkt der Steigerung ihrer Produktivität und Qualität zu widmen. Genau hier sind wir der richtige Partner.

Wir können Kunden vom Engineering bis zur Implementierung begleiten, vor allem, wenn es um Zerspanungsprozesse und –technologien sowie die optimierte Einrichtung von Werkstätten mit innovativen Arbeitsplatzlösungen geht.

3. Wo sehen Sie hier die hauptsächlichen Potenziale im Bereich der Digitalisierung von Geschäfts- und Beschaffungsprozessen?

Reinhard Metzler: Unsere Kunden profitieren erheblich von intelligenten Lösungen im Bereich Beschaffung und Logistik. Die digitale Anbindung der Prozesse für Produktauswahl und –bestellung löst zeitfressende Routinetätigkeiten ab. Ein Beispiel dafür bietet der METZLER-MAT, ein Werkzeugausgabesystem, welches mittels automatisierter Schnittstellen Aufwände in der Beschaffung und in der Verwaltung von Beständen, aber auch den bisherigen Schwund im Lager, drastisch reduziert.

Zudem können sich durch derartige Lösungen sowohl der Kunde als auch unsere Profiteams auf das Wesentliche konzentrieren: Die Kunden auf ihre Fertigungsprozesse und wir auf beste Produkt- und Lieferqualität.

4. Spüren Sie noch weitere Trend-Entwicklungen in den von Ihnen vertretenen Produkt- und Kompetenzbereichen?

Reinhard Metzler: Im Bereich unserer hochqualitativen Mess- und Prüfmittel verzeichnen wir derzeit eine erhöhte Marktnachfrage. Offenbar nutzen unsere Kunden die konjunkturell ruhigere Zeit, sich das Thema der messbaren Qualität genauer anzuschauen. Auch hier haben wir absolute Top-Profis im Team, welche die Verantwortlichen in der Fertigung oder Werkstätte gerne beraten und begleiten.

Einen Teil der Palette zur Qualitätsverbesserung bilden zudem innovative Arbeitsplatzlösungen – insbesondere die Hartschaumeinlagen OPT-I-STORE – für Kunden ab. Sie erhöhen die Produktivität, indem sie optimierte Arbeitsplätze und Abläufe sowie mehr Ordnung garantieren.

5. Zusätzlich zur Produkt- und Lösungskompetenz bauen Sie derzeit Ihre Position als Komplettanbieter für Firmen mit Fertigung weiter aus. Was hat Ihr Kunde davon?

5 Fragen an Reinhard MetzlerDer Full Service-Ansatz von METZLER ist deshalb so wettbewerbsrelevant, weil eine wesentliche Herausforderung für jede Fertigung der Facharbeitermangel ist.

Mit Schulungsangeboten zu unterschiedlichsten Technologien und Produkten wollen wir den richtigen Einsatz von Werkzeugen und Maschinen für die jeweiligen Prozesse sicherstellen.

Das ist deshalb wesentlich, weil in Zukunft nicht das einzelne Produkt über Erfolg und Misserfolg in der Fertigung entscheiden wird:

Es geht mehr und mehr darum, die Mehrzahl der Produkte so aufeinander abzustimmen, dass das beste Ergebnis für den Endkunden möglich wird. Wir können das bieten.

Reinhard Metzler, Geschäftsführer

Wir wollen Ihr 1. Ansprechpartner für die spanabhebende Fertigung sein.
Wie können wir Sie unterstützen?

>> FRAGEN Sie uns!